Es gibt in WordPress zwei wesentlichen Arten von Inhalten — Beiträge und Seiten. Das Erstellen funktioniert in beiden Fällen nahezu gleich. Der Unterschied liegt eher in der Art der Inhalte die hineingehören.

Beiträge

Beiträge sind die Einträge, die in umgekehrter chronologischer Reihenfolge auf der Start- oder Beitragsseite dargestellt werden. Befüllen Sie also Ihr WordPress mit Beiträgen erhalten Sie eine Art Logbuch, ein Journal, ein Blog.

Beiträge lassen sich in Kategorien einsortieren. Mit Kategorien können Sie Ihren Blog übersichtlich gestalten. Außerdem haben Sie noch die Möglichkeit Beiträge mit Schlagworten zu markieren. Mit Schlagworten lassen sich themengleiche Artikel verknüpfen. Wenn zwei Artikel ein Schlagwort teilen, finden Sie beide später unter eben diesem Schlagwort.

Seiten

Seiten enthalten statische Inhalte. Sie werden nicht automatisch chronologisch angezeigt. Seiten kennen keine Kategorien oder Schlagworte. Eine Seite könnte zum Beispiel das Impressum sein.

Menüs

Die für Ihre Besucher sichtbare Struktur formen Sie mit Menüs. Oft wird ein Hauptmenü angelegt, das gut erreichbar auf der Seite platziert wird — abhängig von Ihrem Theme. Das Menü befüllen Sie nach Bedarf mit Seiten, Kategorien oder auch Beiträgen.

Titelbild: © pixelcreatures / pixabay.com (Bild-Nr.: #265132)